| Mozartgemeinde Klagenfurt | Vorstand | Veranstaltungen | Bilder und Downloads | Kontakt | Abo- und Ticketservice | Impressum |
Aktuelle Konzerte

1. Abonnementkonzert Dianne Baar



Dianne Baar, Klavier

» mehr  

Konzertrückblick

5. Abonnementkonzert Amit Peled & Noreen Polera


Amit Peled, Violoncello
Noreen Polera, Klavier

» mehr    » weitere Rückblicke  

weiterführende Links

5. Abonnementkonzert Amit Peled & Noreen Polera


18.05.2017, 19:30, Konzerthaus Klagenfurt, Mozart Saal

Amit Peled, Violoncello
Noreen Polera, Klavier

Werke von Nikolai Myaskovsky, Nadia Boulanger, Johannes Brahms und Sulkhan Tsintsadze

Noreen Polera, KlavierWhat is my stamp on the music world? It’s to play concerts and to teach, but also be a small part in bringing back what classical music was: entertainment. I can’t go more than ten minutes without checking my phone, so let’s take a two-minute break between movements. I want to let the public breathe. (New York Times)

Amit Peled mit dem historischen Cello von Pablo Casals gilt als einer der interessantesten Instrumentalisten auf den Konzertbühnen der Welt. Das Instrument, ein »Matteo Goffriler« (ca. 1733), wurde ihm persönlich von Marta Casals Istomin, der Witwe von Maestro Casals zur Verfügung gestellt. Zu den Highlights allein in der Saison 2016/17 gehören ein Programm mit Bach-Suiten beim Ravinia Festival, Auftritte mit dem von ihm mitgegründeten ›Tempest Trio‹, dem Jerusalem Symphony Orchestra, dem Louisville Orchestra, dem jungen Orchester, Fairfax Symphony, dem Xalapa Symphony Orchestra und dem Palm Beach Symphony. Zu Debuts kommt es sowohl mit der Warschauer Philharmonie und dem Orquesta Filarmonica de Gran Canaria. Der begehrte Pädagoge Peled wirkt als Professor am Peabody Conservatory of Music der Johns Hopkins University.

Noreen Polera studierte bei Martin Canin an der renommierten Juilliard School in New York City, heute zählt sie zu den angesehensten und vielfältigsten Kammermusikerinnen der USA, ihre Karriere führte sie aber auch nach Europa, Russland, Hongkong, Peking und Seoul. Sie arbeitete mit führenden Solisten wie David Schifrin, Matt Haimovitz, Carter Brey, Antonio Menesis, Aurora-Natalie Ginastera, Yo-Yo Ma und Leonard Rose zusammen. Ihre Meisterschaft im Standard-Cello-Klavier Repertoire ist anerkannt, besonders beachtet wird ihre Aufmerksamkeit für Werke lebender Komponisten. Zuletzt spielte sie Elliott Carters »Sonate für Cello und Klavier« auf der Tour in Paris, New York, und Philadelphia, zusammen mit neuen Arbeiten von Lowell Liebermann, Benjamin C. S. Boyle und Kenji Bunch. Ihr Engagement für die zeitgenössische Literatur zeigt auch ihre aktuelle CD »Sound Vessels« (mit dem Cellisten Scott Kluksdahl).

Fotos:
Amit Peled,
www.amitpeled.com / piatigorskyfestival.usc.edu





« zurück