| Mozartgemeinde Klagenfurt | Vorstand | Veranstaltungen | Bilder und Downloads | Kontakt | Abo- und Ticketservice | Impressum |
Aktuelle Konzerte

1. Abonnementkonzert Acies Quartett



Benjamin Ziervogel, Violine
Raphael Kasprian, Violine
Jozef Bisak, Viola
Thomas Wiesflecker, Violoncello

» mehr  

Konzertrückblick

5. Abonnementkonzert Eggner Trio


Georg Eggner, Violine
Florian Eggner, Cello
Christoph Eggner, Klavier

» mehr    » weitere Rückblicke  

4. Abonnementkonzert Benjamin Schmid & Ariane Haering


19.04.2018, 19:30, Konzerthaus Klagenfurt Mozart Saal

Benjamin Schmid, Violine
& Ariane Haering, Klavier

Werke von Ludwig van Beethoven, Sergei Sergejewitsch Prokofjew,
Henryk Wieniawski, Niccolò Paganini, Franz Liszt/Nathan Milstein,
Antonio Bazzini, Darius Milhaud

»So genial wie einst Fritz Kreisler: Welchen Hymnus soll man auf diesen Geiger noch
schreiben. Schmid hat unzweifelhaft das Zeug dazu, einmal als der bedeutendste österreichische Geiger seit Fritz Kreisler zu gelten«
(Wiener Zeitung).

Benjamin Schmid, aus Wien stammend, gewann u. a. 1992 den Carl- Flesch Wettbewerb in London, wo er auch den Mozart-, Beethoven- und Publikumspreis errang. Seither gastiert er auf den wichtigsten Bühnen der Welt mit namhaften Orchestern wie den Wiener Philharmonikern, Philharmonia Orchestra London, Petersburger Philharmoniker, Concertgebouw Orchester Amsterdam oder dem Tonhalle Orchester Zürich. Seine solistische Qualität, die außerordentliche Bandbreite seines Repertoires – neben
den üblichen Werken etwa auch die Violinkonzerte von Hartmann, Gulda, Korngold, Muthspiel, Szymanowski, Weill, Lutoslawski oder Reger - und insbesondere auch seine improvisatorischen Fähigkeiten im Jazz machen ihn zu einem Geiger mit unvergleichlichem Profil. Er unterrichtet als Professor am Mozarteum in Salzburg und gibt Meisterklassen
an der Hochschule Bern und weltweit. 2018 fungiert Benjamin Schmid als künstlerischer Leiter des Internationalen Mozart Wettbewerbs Salzburg. Benjamin Schmid erhielt den »Internationalen Preis für Kunst und Kultur« seiner Heimatstadt Salzburg, in der er mit seiner Frau, der Pianistin Ariane Haering, und den gemeinsamen vier Kindern lebt.
Er konzertiert auf einer der schönsten Stradivari-Violinen, der »ex Viotti 1718«, die ihm die Österreichische Nationalbank zur Verfügung stellt.



« zurück